NIENHAGEN/TRUSKAVETZ. Geschäftsführer Mark Jorczyk stand heute höchstpersönlich an seiner „Classic“ Tankstelle in Nienhagen und betankte den Hilfs-Transporter mit Anhänger. Die Tankuhr an den drei Zapfsäulen kam auf insgesamt über 2000 €. Damit kommen Thorsten Grove und Vater Klaus in die Ukraine und wieder zurück.

„Es war für mich selbstverständlich, bei diesem humanitären Hilfsprojekt hier in Nienhagen unseren Beitrag zu leisten“, so Jorczyk und lud kurzerhand noch Vater und Sohn Grove in den Shop ein, um sich mit einer „Marschverpflegung“ einzudecken. „Ich habe mich sehr über diese großzügige Unterstützung gefreut und danke für diese herzlichen Solidarität mit unsere Partnerstadt Truskavets“, freut sich Samtgemeindebürgermeisterin Claudia Sommer.

Der Hilfstransport für die Ukraine hat gegen 18:00 Uhr mit über 750 gepackte Kartons die Samtgemeinde in Richtung Ukraine verlassen. Weitere LKWs und Transporter werden nun gepackt und ebenfalls auf die große Reise geschickt, so Organisator Alexander Hass.

Quelle: www.celleheute.de